Super Login

   

Multi-Kulti wird im TSV längst gelebt

Integration20122014

Der Sportverein als geschlossener, nur den Mitgliedern vorbehaltener Bereich – das war gestern. Gerade in Städten kommen in Zeiten des demografischen Wandels neue und wichtige Aufgaben auf die Vereine zu – zum Beispiel Themen wie Integration. Der TSV Winsen nimmt die Aufgabe seit Jahren – oft unbemerkt – erfolgreich wahr. Oft öffentlich diskutiert wurde in der Vergangenheit, wenn es vermeintliche Probleme gab; die erfolgreiche Arbeit lief, und läuft, eher im Stillen.
Einige Beispiele und Hintergründe: Der Verein gibt Flüchtlingen in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis die Möglichkeit, als Ein-Euro-Jobber zu arbeiten. „So wird diesen Menschen eine Möglichkeit geboten, ihre Zeit sinnvoll zu nutzen", sagt die TSV-Vorsitzende Dagmar Luhmann.

Weiterlesen...

Pont de Claix

20140614 145035 Bild Zeitung

Vor mittlerweile ca. 35 Jahren war ich in meiner Zeit als Jugendfußballer des SV/MTV Winsen ein paar mal in Frankreich. Wir hatten eine super Zeit und viel Spaß dort. Warum sollte ich also nicht versuchen neue Kontakte zu knüpfen um auch jetzt mit Jugendspielern nach Pont de Claix zu fahren. Am Wochenende 13.-15.06.2014 war es soweit. Im Rahmen des Festwochenendes der 40jährigen Partnerschaft bekam Winsen Besuch von ca. 80 französischen Gästen, unter ihnen auch eine Jugendfußballmannschaft im Alter zwischen 12 und 14 Jahren und ihre 7 Betreuer. Am Freitag, d. 13. (wie passend) sollte es zum Kanufahren auf die Luhe gehen. Wir hatten alle, französische und deutsche, Jugendliche und Erwachsene super viel Spaß. Nun, einige machten auch Bekanntschaft mit dem Fluss. Fair und entspannt ging das Freundschaftsspiel am Samstag zwischen Pont de Claix und Winsen auf dem TSV Platz über den grünen Rasen. Und deshalb brauchte man bei dem Spiel zwischen den jugendlichen Fußballern aus Pont de Claix mit ihrem Trainer Rosa Sylvain und dem 2002er Jahrgang des TSV Winsen auch keinen Schiedsrichter. Vorher hatten die Kapitäne sich als Zeichen der Freundschaft Wimpel und Plakette überreicht. Zuletzt gewannen die Winsener mit 5:3 Toren. Am Abend fand in der Stadthalle ein Festakt zum Jubiläum statt. Auch diese Veranstaltung war geprägt von einer freundschaftlichen Atmosphäre. Der Sonntag gehörte ganz den Veranstaltungen auf und um den Marktplatz. Der Höhepunkt war ein Bürgerbrunch, der regen Zulauf genoss. Auch hier trafen sich die jungen Fußballer um im Schlosspark ausgelassen zu spielen und Kontakte zu knüpfen. Als Fazit bleibt zu sagen: Eine rundum gelungene Sache, die auf jeden Fall wiederholt werden muss. Auch ein Gegenbesuch ist geplant. Wir sind schon eingeladen. Zwar nicht in diesem Jahr, wie angedacht. Aber im nächsten Jahr ganz bestimmt.

Einen ganz besonderen Dank an Matthias Schrenk und Gerd Trautvetter, ohne deren Einsatz das Ganze nicht möglich gewesen wäre und an Dagmar, die durch ihre Unterstützung eine unschätzbare Hilfe war.

 

Andy Albrecht

   
© TSV Winsen Fußball